Training in den Ferien

Während der Schulferien müssen einige Trainingseinheiten leider ausfallen. Dienstags in der Elly-Heus-Knapp-Schule kann erst wieder am 24.10. trainiert werden. Im Dojo…

Voller Medaillensatz für Darmstädter Judoka bei den Hessischen Einzelmeisterschaften

Insgesamt starteten am 8.10.2017 in Wiesbaden sieben Judoka der Darmstädter Mannschaft bei den Hessischen Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer: Jessica…

Gruselspaß ums Dojo von Blau-Gelb Darmstadt

Am 29. auf den 30 September fanden sich knapp 20 Judoka zur Dojo-Übernachtung ein. Womit die diesjährige Judo-Safari eingeläutet wurde….

Kiai Darmstadt sichert sich am letzten Kampftag den Meistertitel in der hessischen Judo Landesliga

Als Dominik Bauer am Samstag die Matte als Sieger verließ gab es kein Halten mehr für die Darmstädter Judoka. Singend und tanzend feierte das ganze Team noch auf der Wettkampfmatte den ersehnten Triumph und ließ sich erst nach zweimaliger Aufforderung durch die Kampfrichter dazu bewegen, nochmals Haltung einzunehmen, um sich zum Sieger erklären zu lassen.

Andreas Höhl siegt erstmals in der 1. Judo-Bundesliga

Leipzig, den 17. Juni 2017

Das Aushängeschild der Kampfgemeinschaft Kiai Darmstadt Andreas Höhl startet in der 1. Judo Bundesliga für den JC Rüsselsheim und besiegt den ehemaligen Junioren-Weltmeister Thomas Pille vom JC Leipzig.

Es erinnerte an die Begegnung David gegen Goliath, als der -81 kg eingewogene Andreas Höhl im Schwergewicht +100 kg den Leipziger Routinier Thomas Pille herausforderte. Die Erfolge des 35 jährigen Pille wurden zuvor vom Hallensprecher mit größter Anerkennung aufgezählt, denn es sollte der letzte Kampf seiner aktiven Judo-Laufbahn sein: Junioren-Weltmeister 2000 im Halbschwergewicht -100 kg, Deutscher Meister 2015 im Schwergewicht +100 kg und weitere 8 Platzierungen auf Deutschen Einzelmeisterschaften.

Hessenmeisterschaften im Judo – Zwei Medaillen für Darmstädter Judo-Mädchen

Am Sonntag (18.06.2017) haben in Frankfurt die diesjährigen Hessenmeisterschaften der Altersklassen U11 und U13 stattgefunden.

Kiai Darmstadt greift nach Titel

Nach den 6:1 und 7:0 Erfolgen gegen den FTV Frankfurt und der Kampfgemeinschaft Judokwai bestehend aus den Delegationen aus Hadamar, Limburg und Elz am dritten Kampftag der hessischen Judo Landesliga hat sich das Darmstädter Team auf Platz Eins der Tabelle festgesetzt. Einziges Manko, die Darmstädter Kämpfer teilen sich den ersten Rang aktuell mit der KG Ginsheim/Hochheim.

Kiai Darmstadt punktet dreifach in Wächtersbach

Am Samstag den 13. Mai wurde der zweite Kampftag der hessischen Judo Landesliga in Wächtersbach ausgetragen. Mit dabei natürlich das Judo Team der KG Darmstadt. Nach einem Sieg und einer unglücklichen Niederlage in der Vorwoche war das Kiai-Team hochmotiviert diesmal keine Punkte abzugeben. Da in dieser Woche auch Punktgarant Andreas Höhl und -100 Kilo Ass Timm Lilienthal wieder zur Verfügung standen konnte das Darmstädter Team die Herausforderung beruhigt angehen.

Judo – Landesliga: Straffes Programm für Darmstädter Judokas

Fulda, den 06. Mai 2017

Mit einem deutlichen 6:1 Sieg gegen den JC Wächtersbach II und einer knappen 3:4 Niederlage gegen die KG Ginsheim/Hocheim kehrte das ersatzgeschwächte Team der KG KIAI Darmstadt vom ersten Kampftag der hessischen Landesliga aus Fulda zurück. Trainer Kai Schumacher blickt auf einen „durchwachsenen Kampftag“ zurück.

Ansturm auf den Rimbach Pokal

Beim Rimbach-Pokal, am 19.03.2017 in der Odenwaldhalle in Rimbach war mit mehr als 400 Teilnehmern sehr gut besucht. Darunter mischten sich auch 13 gut gelaunte Judoka von KIAI Darmstadt.

Ab 9 Uhr füllte sich die Halle mit den Mädchen und Jungen aus den Altersklassen U12 und U15. Wie üblich durften sich die Mädchen zuerst ihren Gegnerinnen stellen, während die Jungen noch etwas Zeit zum spielen und reden hatten.2 Stunden später kämpften die Mädchen immer noch, während die Wettkampflisten der männlichen U12 noch nicht einmal aushingen. Da kamen auch schon die Kinder aus der Altersklasse U10 zum Wiegen.

© 2017 KIAI Darmstadt. Theme von Anders Norén.