Am 3. September ging bei den Judo-Männern in Hessen die Oberliga wieder los. Für den ersten von vier Kampftagen fuhren die Darmstädter Judoka nach Geisenheim, wo sie neben der Heimmannschaft auf die Kämpfer des 1. DJC Frankfurt trafen.

Die Mannschaften beim Angrüßen

Nachdem in den Jahren 2020 und 2021 die hessischen Ligen ausgesetzt waren, stellte dies nun für alle Beteiligten eine der ersten Möglichkeiten dar, die eigene Form mit der anderer zu messen. Entsprechend groß war die Ernüchterung bei unseren Kämpfern, als die erste Begegnung gegen den Liganeuling 1. DJC mit 5:1 Kämpfen verloren ging. Etwas erfreulicher verlief die Begegnung gegen die Gastgeber aus Geisenheim. Hier trennten sich die Mannschaften mit einen versöhnlichen 3:3. Keine der drei Mannnschaften hatte die Gewichtsklasse bis 60kg besetzt. Die Begegnung zwischen Geisenheim und dem 1. DJC endete 2:4.

Auch wenn das Anfeuern der Mannschaftskameraden zunächst etwas zögerlich war, scheint in dieser Disziplin alles beim Alten zu sein: Wir waren mit deutlichem Abstand die “lauteste” Mannschaft in der Halle.