Am gestrigen Samstag (15.12.2018) wurde zum Ende des Jahres, Andreas Höhl in der Böllenfalltorhalle von Bürgermeister und Sportdezernent Rafael Reißer geehrt.

Andreas wurde in diesem Jahr zum wiederholten Male Hessen- und Südwestdeutschermeister. Zusätzlich kämpft der Student in der ersten Bundesliga für den Judo Club Rüsselsheim, als Fremdstarter. Im letzten Jahr ist Andreas mit der “KIAI” Männermannschaft der Aufstieg in die höchste hessische Liga und dieses Jahr der Vizemeistertitel gelungen.

Der größte Erfolg im endenden Jahr wird dennoch der Vizemeistertitel der Hochschulmeisterschaft gewesen sein, bei dem Andreas sich in einer Liste mit 65 Teilnehmern bis ins Finale durchgekämpft hat.

Das Aushängeschild der KIAIs kämpft seitdem er Teenager ist für die Darmstädter, ist aber seinem ehemaligen Heimatverein der KSG Georgenhausen noch sehr verbunden.

Mit täglichen Trainingsfleiß, Sportbegeisterung und einer riesen Motivation ist der 22-jährige ein Vorbild für die kommenden Judo-Generationen in Darmstadt.

Wir sind sehr Stolz und glücklich Andreas in unseren Reihen zuhaben.