Knapp 15 Teilnehmer aus ganz Hessen nahmen sich am 12. Februar – am Sonntagmorgen – Zeit für ein gemeinsames Training unter der Leitung von KIAI-Trainer Heiko Jentsch. Die Gruppe war bunt gemischt: Die Gürtelfarben reichten von Weiß-Gelb bis tief Schwarz, das Alter von 30-jährigen „Frischlingen” bis über 50 Jahre. Der Vorstand des Hessischen Judoverbands war durch seinen Breitensport-Referenten Helmut Müller vertreten.

Das Training mit intensivem Aufwärmen, individueller Technikarbeit und viel Raum für Randori wurde allen Ansprüchen gerecht. Bei guter Trainingsatmosphäre haben alle reichlich geschwitzt, die Zeit aber auch für den fachlichen Austausch genutzt. Es kamen vielen Anfrage zu weiteren Trainingsterminen dieser Art, um die sich der Hessische Judoverband Termin kümmern wird.