Am Samstag den 12. April fing die neue Landesliga Saison für die Judoka von KIAI Darmstadt mit einem Heimkampftag an. Die Begegnungen Griesheim und Hünfelden, welche schon im Vorfeld harte Kämpfe voraussagen ließen, standen an. Die ersatzgeschwächte Mannschaft um sportlichen Leiter Kai Schumacher konnte aus Ihrem Kader nur ein Rumpfteam von 7 Mann verteilt auf vier Gewichtsklassen stellen. Dies hinderte die Kämpfer nicht 120% zu geben.

Gut eingestellt durch Coach Tom Fritsche startete Dominik Bauer in die erste Begegnung gegen Hünfelden mit vollem Punkt. Gefolgt von seinem Bruder Tobias Bauer in der plus 100 kg Klasse, der zunächst mit dem Gewichtsunterschied zu kämpfen hatte, da er eigentlich in der bis 90 kg Klasse startet. Danach folgte Youngster Andreas Höhl und Luca Grund die den Begegnungs-Sieg uneinholbar mit 4:0 ausbauten. Bis 60kg konnte das KIAI Team leider keinen Starter stellen und somit stand es 4:1. Timm Lilienthal dominierte seinen Kampf und zeigte riesen Fortschritte, welche mit Ippon belohnt wurden. Das Schlusslicht bildete Lucas Wallmann, der seine konditionelle Stärke und Beharrlichkeit ausspielte und das 6:1 der sieben Gewichtsklassen machte.

„Sau geil“, waren die einzigen Worte die Trainer Tom Fritsche dazu sagte. Im Derby gegen Griesheim wurde es noch eine Nummer schwerer, da die Nachbarn der Zwiebelstadt jedes Jahr die Landesliga nutzen um Ihre Regionalligakämpfer zu testen.

Wieder startete Dominik Bauer der mit einer kleinen Wertung die Führung holte, kurzdarauf mit einem halben Siegpunkt (Waza-ari) ausbaute und kurz vor Schluss den vorzeitigen Sieg für die Darmstädter heimbrachte. In der plus 100kg ging erneut Tobias Bauer gegen Bundesligist Johannes Gries auf die Matte, leider konnte diesmal Tobi nicht seinen Gegner Ippon werfen, so dass er in einen Haltegriff geriet, den er sich alleine aufgrund des Massenunterschiedes geschlagen geben musste. 1:1 die Halle wurde zum Hexenkessel. Andreas Höhl startete gewohnt, setzte seinen Gegner unter Druck, geriet dann aber in eine Würgetechnik, welche eigentlich abgebrochen werden musste, da sie deutlich übers Kinn gezogen wurde. Da Schiedsrichter auch nur Menschen sind, stand es nun 1:2. Luca Grund kam nun gegen einen altbekannten und früheren Darmstädter, Marius Schmitt. Zwar geriet Luca in Rückstand, davon ließ sich der 16 jährige nicht beirren und drehte den Kampf um. In seiner Spezialwurfkombination legte er Schmitt Ippon auf die Matte. 2:2 ! In der bis 100 kg Klasse musste nun Patrick Scholl ran, der mit 75kg eingewogen war. Patrick setzte seine starke Fußtechnik ein, kombinierte und bekam seinen Gegner aufgerissen, eine wunderschöne Technik, leider gab es keine Wertung hierfür. Durch eine Unachtsamkeit danach fiel dann Patrick. 2:3 gegen Darmstadt. Da die KIAIs keinen bis 60kg Kämpfer stellen konnten, war die Begegnung verloren. Woran auch ein sehr starker Kampf von Lucas Wallmann nichts ändern konnte.

Die Niederlage tat der Stimmung aber keinen Abbruch. „Im Durchschnitt haben wir gegen sehr starke Gegner alles geholt was ging, manche Dinge hätten auch knapp anders ausgehen können, so Trainer Tom Fritsche.“ Am 10. Mai geht es nun weiter, diesmal mit allen Jungs.

 

Tabelle   
    
    
PlatzVereinPktS/N
    
1Bergstr.04:0010:04
2Griesheim04:0010:04
3Schwalbach02:0006:00
4KIAI Da02:0208:06
5Gins./Hoch.02:0206:08
6Rim./Bürst.00:0200:06
7Judokwai00:0405:09
8Hünfelden00:0403:11